Das neue Flaggschiff der Rapido-Reihe von AEG wirbt mit Spitzentechnologie. Ob es seinen hohen Preis wert ist, zeigt unser Test. AEG zählte zu den weltweit größten Elektrokonzernen. Heute gehört die Marke AEG der schwedischen Electrolux AB mit Sitz in Stockholm. Inspiriert durch Peter Behrens, dem Begründer des industriellen Designs und geistigen Vater des heutigen AEG Design-Teams, erhebt die Marke den Anspruch modernster Produkttechnologie. Der Handstaubsauger AG 6118 macht da keine Ausnahme und versucht, im oberen Preissegment zu begeistern. Unser Test zeigt, ob das Modell den Erwartungen, die der hohe Preis weckt, genügen kann.

3.5 von 5 Sternen bei Amazonab — €
Preis prüfen

Verpackung und Lieferumfang

Die im Bereich der Handstaubsauger klassische Ladestation zur Wandmontage fehlt auch beim AG 6118 nicht. Sehr praktisch ist dabei die Möglichkeit, den Staubsauger in fünf Positionen je nach Einsatzbereich zu fixieren. Diese simple Lösung macht das Gerät schnell einsatzbereit und hebt den AG 6118 von der Konkurrenz ab. Als Zubehör legt AEG eine herausziehbare Fugendüse und eine Möbel-Bürste (in der Ladestation verstaubar) bei. Der transparente Staubbehälter fasst ca. 0,5 Liter, was im oberen Bereich der gängigen Handstaubsauger liegt.

Bauform und Handhabung

Wenn man den AEG Handstaubsauger zum ersten Mal in den Händen hält, fällt sofort die besondere Bauweise auf. Die Verarbeitung ist durchweg hochwertig und leicht extravagant. Die Farben stahl-blau, metallic und orange dominieren den Eindruck. Ein Blick auf den transparenten Staubbehälter macht deutlich: Hier werden keine Beutel gebraucht, was aber bei akkubetriebenen Handstaubsaugern ohnehin der Normalzustand ist.

Die weichen Front-Räder mit textilem Profil sollen für eine oberflächenschonende Reinigung ohne Kratzer auf empfindlichen Oberflächen sorgen. Inwiefern das tatsächlich klappt, prüfen wir weiter unten im Test. Insgesamt liegt das AEG-Modell sehr gut in der Hand, wofür sicherlich auch der ergonomische 2-Positionen-Handgriff sorgt. Mit einem Gewicht von ca. 1,2 Kilogramm ist der Staubsauger zwar kein Leichtgewicht, lässt sich in der Praxis jedoch sehr gut handhaben.

Leistungsdaten und Reinigungsfähigkeiten

Der AG 6118 ist ein richtiges „Arbeitstier“. Der 18V Lithium Power Akku (in zwei Leistungsstufen regelbar) hält, was er verspricht. Auch bei langen Katzenhaaren gibt er nicht auf. Richtig auftrumpfen kann der Handstaubsauger auch bei der Laufzeit. Die vom Hersteller angegebenen 35 Minuten wurden auch in der Praxis solide geleistet. Diese lang anhaltende Saugleistung wird durch die sogenannte „Cyclone-Power“ gewährleistet. Die Luft wird spiralförmig angesaugt und verhindert durch diese Wirbelbewegung, also dem „Zyklon-Effekt“, ein Zusetzen des Filters. Die geballte Kraft hat jedoch ihren Preis: Gerade bei längeren Putzeinsätzen fällt die überdurchschnittliche Lautstärke auf. Die kleine Bauform gepaart mit der Anforderung, daß ein Handstaubsauger möglichst leicht sein soll, lässt schlichtweg keine umfangreichen Schallschutzmaßnahmen zu. In der Folge kann man wirklich keinen Akkusauger als wirklich leise bezeichnen. Dennoch ist der AEG in der Riege der Handstaubsauger ein ordentlicher Brüllwürfel und eher für die Reinigung bis 21:00 Uhr geeignet.

Wie bei den meisten anderen Handstaubsaugern gibt es auch beim AG 6118 einen Schmutzfangbehälter aus dem zur Leerung zunächst der Filter entfernt werden muß, um dann im Anschluß den Sammelbehälter auszuschütten. Bei dem Vorgang kann Schmutz im Behälter verbleiben, der dann mit Klopfen, Schütteln und ggf. anderen Maßnahmen aus dem Behälter entfernt werden muß.

Die bereits angesprochenen Front-Räder mit Textilprofil machen sich tatsächlich in der täglichen Praxis positiv bemerkbar. Der AG 6118 lässt sich spielend leicht manövrieren und schont empfindliche Oberflächen.

Der AEG Rapido verfügt über eine Schnelladefunktion, mit der der Sauger bei völliger Entladung innerhalb von vier Stunden vollständig aufgeladen werden kann.

Fazit

Das AEG Gerät überzeugt: Die innovative Zyklonen-Saugtechnik liefert zusammen mit den 18V Li-Ionen enorme Saugleistung gepaart mit langer Laufzeit und kurzen Ladezyklen. Wer bei einem Handstaubsauger viel Leistung viel, muß mit einer entsprechenden Geräuschkulisse rechnen. Alles in allem wird der AEG Rapido aber seinem Preis gerecht und gehört zu den richtig guten Akkusaugern.