Der Dyson v6 Total Clean ist ein kompakter Handstaubsauger, der sich per Teleskopstab auch als Bodenstaubauger ohne Beutel nutzen lässt. Mit 2,7 Kg Eigengewicht liegt er gut in der Hand. Die Akkulaufzeit von 20 Minuten ist im Vergleich zu anderen Modellen im Staubsauger Test gut. Zum Bodensaugen ist das jedoch nur für kleinere Wohnungen geeignet.

Lieferumfang Dyson v6 Total Clean

Dyson v6 Total Clean Handsauger

Ohne Haltestab kann man den Dyson v6 Total Clean im Test zu einem kompakten Handsauger umfunktionieren.

Neben dem eigentlichen Staubsauger sind eine Kombidüse für Kleinflächen, eine Fugendüse zum Reinigen von Fugen und Spalten, eine Elektrobürste mit Direktantrieb sowie eine Elektrobürste mit weicher Walze für die Aufnahme von groben Schmutz im Lieferumfang enthalten.

Das ist eine gute Voraussetzung für vielseitigen Einsatz in einem Dyson v6 Total Clean Test. Das mitgelieferte Zubehör übertrifft den Standard deutlich. Übrigens wird auch eine Wandhalterung mitgeliefert. Die schafft Platz im Schrank, sieht aber etwas klobig an der Wand aus.

Ausstattung

Der v6 Total Clean von Dyson ist mit einem Zyklon-Elektromotor ausgestattet, der laut Hersteller 110.000 Umdrehungen pro Minute schafft. Der eingebaute Akku hat eine Leistungsspanne von 20 Minuten. Der Auffangbehälter für Schmutz fasst 0,4 Liter. Das ist im Test keine große Aufnahmemenge.

Zum Vergleich: Klassische Staubsauger mit Beutel fassen mehrere Liter. Praktisch ist aber, dass die Staubbox sich per Knopfdruck zum Entleerenöffnen lässt. Weiterhin besitzt der Staubsauger einen abnehmbaren Teleskopstab. Er kann damit nicht nur zum Reinigen von Böden sondern auch zum Absaugen von Regalen und Möbeln verwendet werden.

Leistung: Elektrobürste für schwierige Stellen

Dyson v6 Test: Staubbox entleeren

Das Entleeren der Staubbox geht einfach mit einer entsprechenden Taste. So spart man sich unnötigen Staub an den Händen.

Der Sauger hat eine Saugleistung bzw. Stromaufnahme von 28 Watt auf der niedrigsten Stufe, bzw. 100 Watt im Normalgebrauch. Für kleinere Wohnungen oder für die Autoreinigung sollte die Leistung allerdings ausreichen. Die Elektrobürste für Teppichböden besteht aus Nylon und wird mit einem separaten Motor angetrieben. Mit der auswechselbaren Softwalze können glatte Flächen gereinigt werden.

Der Dyson v6 arbeitet im Test mit einem Lithium-Ionen-Akku, der eine Laufzeit von ca. 20 Minuten hat. Er muss daher bei größeren Aktivitäten häufiger nachgeladen werden, wodurch sich der Stromverbrauch erhöhen könnte.

Positiv wirkt sich aus, dass der Lithium-Ionen-Akku eine längere Lebensdauer hat als viele andere Akkus, da bei ihm kein so genannter Memory-Effekt auftritt, der die Leistung des Akkus verringert.

Wichtig zur Pflege beim Dyson v6

Der eingebaute Staubfilter für die Abluft lässt sich entfernen. Er kann so bei Bedarf unter fließendem Wasser gereinigt werden. Der Sammelbehälter kann ebenfalls entfernt werden. So können dieser und der Zyklon-Motor gereinigt werden.

Vorteile

  • Gute Akkulaufzeit
  • Geringes Eigengewicht
  • Einfache Reinigung aller Gebrauchsteile

Nachteile

  • Kleiner Auffangbehälter von 0,4 Liter
  • Vergleichsweise teuer

Fazit Dyson v6 Total Clean Test / Vergleich

Der Dyson v6 Total Clean ist ein Staubsauger, der in kleineren Wohnungen, im Auto oder in kleineren Büros sinnvoll zum Einsatz kommen kann. Sein abnehmbarer Teleskopstab bringt ihn unkompliziert in alle Ecken. Für größere Wohnungen oder Einfamilienhäuser dürfte der Staubsauger wegen seiner geringen Laufdauer und seinem vergleichsweise kleinen Auffangbehälter eher ungeeignet sein.

4.1 von 5 Sternen bei Amazonab 443,99 €
Preis prüfen