Im Mittelklasse-Segment wirbt Philips FC6148/01 mit dem Ausruf „Täglich etwas Gutes für die Umwelt tun!“ Was taugt der Handstaubsauger im täglichen Gebrauch wirklich?

Verpackung und Lieferumfang

Der Philips wird in zwei Varianten geliefert: grün-grau und schwarz-silber. Dabei unterscheiden sich die beiden Varianten ausschließlich im Design bzw. der Farbgestaltung. Zum Lieferumfang des FC6148/01 gehören neben einer Ladestation ein Bürstenaufsatz sowie eine Fugendüse. Hier gibt sich der Hersteller bescheiden, dafür stören in der Verpackung keine aufdringlichen unnötigen Bestandteile. Ins Auge fallt sowieso vor allem die extravagante Bauform, die wir im folgenden Abschnitt genauer unter die Lupe genommen haben.

Bauform und Handhabung

Der FC6148/01 glänzt durch eine ansprechende, hochwertige und futuristische Bauform mit transparentem Mittelteil, der einen Einblick ins Innenleben gewährt. So kann man neben dem Staubfilter den rotierenden Schmutz im Zyklon-Luftstrom beobachten. Der Handstaubsauger wirkt etwas rundlicher als manche Konkurrenten, die üblicherweise eher schmaler und länglicher gebaut sind. Das relativ geringe Gewicht von knapp unter einem Kilo ist für einen Handstaubsauger mit Akkubetrieb normal und erlaubt auch längere Saugvorgänge ermüdungsfrei zu absolvieren.

Nettes Detail: Das Einsaugloch hat einen Verschluss. Die kleine Gummiklappe verhindert, dass größere Gegenstände nach dem Ansaugen wieder aus dem Sauger herausfallen. Die warme Abluft entweicht links und rechts am Haltegriff, was sinnvoll gelöst ist, damit der Abluftstrom nicht den vor der Düse liegenden Staub verwirbelt.

Leistungsdaten und Reinigungsfähigkeiten

Die Lithium-Ionen-Akkus mit 10,8 Volt sorgen zusammen mit einer Saugleistung von 22 Watt bei 81 dB Geräuschentwicklung für ein insgesamt sehr ordentliches Saugergebnis. Nach etwa neun Minuten geht dem Philips die Puste aus – da schaffen Konkurrenz-Modelle mehr, bspw. der sehr gute Fakir LHN 18, der es auf bis zu 25 Minuten Dauersaugen bringt, die Kosten dann aber auch mehr. Beim FC6148 fällt auf, dass die Saugleistung zum Ende der Akku-Laufzeit hin leicht abnimmt. Nach sieben bis acht Stunden Aufladen ist der Handstaubsauger jedoch wieder einsatzbereit – das ist im Vergleich recht flott. Der Hersteller empfiehtl, den Handstaubsauger vor der ersten Inbetriebnahme mindestens 16 Stunden zu laden.

Das Fassungsvermögen von 0,5 Liter ist im Alltag völlig ausreichend. Die Reinigung des beutellosen Akkusaugers geht erfreulich leicht von der Hand, denn mit einem einzigen Knopfdruck wird die Düse entnommen und der Staubbehälter im Anschluß entleert. Tipp: Den gesammelten Schmutz kann man alternativ auch mit einem normalen Bodenstaubsauger aus dem Staubbehälter des Handstaubsaugers aufsaugen.

Größtes Manko der Handstaubsaugers: Einigen Nutzermeinungen bei Amazon zufolge ließen sich vereinzelt Geräte nicht mehr ausschalten und sie liefen, bis der Akku leer war. Es scheint sich hierbei jedoch nur um Ausnahmenzu handeln, die bei Philipps durchaus bekannt sind. Wer ein solches Gerät erwischt: Sofort wegen Defekt gegen ein Neues umtauschen.

Der Philips FC 6148/01 möchte sich das Image eines „grünen“ Handstaubsaugers verdienen – mit Erfolg. Die Ladestation schaltet sich sofort aus, sobald die Akkus komplett geladen sind, was selbstverständlich sein sollte, es aber leider noch immer nicht ist. Daher großes Lob für den Philips-Sauger. Auch wenn wir keine Langzeitergebnisse vorliegen haben, ist dennoch klar: Durch diese Technik der Abschaltautomatik spart man auf Dauer Strom und schont die Umwelt. Philips nennt dieses Feature „EnergyCare“. Der Handstaubsauger schafft so bis zu 70 Prozent Energieersparnis dank effizientem Laden.

Fazit

Beim Philips FC 6148/01 Handstaubsauger handelt es sich um ein gutes Markenmodell. Viele seiner inneren Werte sind Durchschnitt: Ausdauer, Lautstärke, Fassungsvermögen entsprechen alle dem gängigen Standard, ohne großartig aufzufallen. Von aussen betrachtet punktet das Testgerät jedoch auf ganzer Linie. Das interessante, rundliche Design hebt sich von der Masse an Handstaubsaugern ab. Falls man das von einem Handstaubsauger überhaupt so sagen kann, dann macht der Philips einfach spaß. Dank der Eco-Ladefunktion lässt sich Strom sparen und damit die Umwelt schonen.